VNP - Hüter der Heide

Verein - Stiftung - GmbH

Ihr direkter Kontakt zu uns Telefon 05198-987030

News

Forschen Sie mit uns!

Beschreiben Sie Ihr Bild von der Heide...

Hätten die Menschen die Landschaft nicht seit der Jungsteinzeit in Besitz genommen und sie ihren Bedürfnissen angepasst, so hätte die Lüneburger Heide heute ein ganz anderes Gesicht, ja, sie wäre eine vollständig andere Landschaft.
Aber beeinflusst die Landschaft auch umgekehrt die Menschen, die in ihr leben? Hat die Heide Sie in Vergangenheit und / oder Gegenwart geprägt?

Als Teil eines Forschungsvorhabens möchten wir herausbekommen, welche kulturellen Werte die Landschaft der Lüneburger Heide für Einheimische, aber auch Touristen bereitstellt. Das lässt sich mit Zahlen und Fakten allein nicht erfassen. Für haltbare Forschungsergebnisse, auch als Argument bei landschaftsplanerischen Maßnahmen, benötigen wir Ihre Hilfe. Wir möchten Sie bitten, uns Ihre persönliche Geschichte zur Lüneburger Heide zu erzählen.

Wir möchten von Ihnen insbesondere wissen:

: Was ist für Sie das Besondere der Lüneburger Heide (gestern, heute und morgen)?
: Was verbindet Sie mit der Landschaft? Wie hat sie Sie geprägt?
: Was sind besondere Orte der Lüneburger Heide für Sie?
: Wie sind die Menschen der Lüneburger Heide?
: Wie stellen Sie sich Ihr Leben bzw. das Ihrer Kinder in der Lüneburger Heide im Jahr 2030 vor?

Wer darf teilnehmen?
Alle Bewohner der Lüneburger Heide können mit einem eigenen Beitrag teilnehmen.


Welche Arbeiten dürfen eingereicht werden?
Deutschsprachige Geschichten mit einem Bezug zur Lüneburger Heide, sie sollten einen individuellen Titel haben und dürfen 1.500 Wörter (ca. 3 DIN A4 Seiten) nicht überschreiten.
Jüngere Teilnehmer dürfen auch gern ihr Bild von der Heide malen. Generell sind auch andere künstlerische Arbeiten zum beschriebenen Thema, wie Fotografien oder Malereien erlaubt.


Wie und wo sollen die Arbeiten eingereicht werden?
Bitte reichen Sie die Geschichten als Text-Datei (Word- oder RTF-Format) mit einer Kurzbeschreibung Ihrer Person ein (max. 4 Sätze: Alter, Werdegang, Bezug zur Heide). Bitte fragen Sie Eltern, Kollegen oder Freunde wenn Sie Hilfe benötigen, um Ihre Geschichte abzutippen und zu verschicken.

Bitte reichen Sie Texte / künstlerische Arbeiten als Datei oder auf postalischem Weg mit einer Kurzbeschreibung Ihrer Person ein (max. 4 Sätze: Alter, Werdegang, Bezug zur Heide). Senden Sie Ihre Beiträge per Post an:
Jana Twarok, Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Schickler-straße 5, 16225 Eberswalde oder per Email (WORD – bzw. RTF – Format; eingescannte Arbeiten im jpeg - Format) an jana.twarok@hnee.de.

Die Teilnehmer ermächtigen mit der Teilnahme die Veröffentlichung der Arbeiten (als Print- und Audio-ausgabe sowie im Internet) und der Personen-beschreibung der Autorinnen und Autoren.


Einsendeschluss ist der 31. 01. 2017

Diese Umfrage ist Teil des Forschungsvorhabens: Sicherung der Ökosystemdienstleistungen und Biodiversität von extensiv bewirtschafteten Kulturlandschaften in Zeiten globalen Wandels (ÖkoKult); Teilprojekt 2: Kulturelle Ökosystemdienstleistungen“
Beteiligt sind hieran die Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde und die Leuphana Universität Lüneburg.
Die VNP Stiftung ist als Praxispartner in das Forschungsvorhaben eingebunden.
Gefördert wird das gesamte Projekt durch das BMUB/BfN und BMBF.

 

 

Seite als PDF drucken