VNP - Hüter der Heide

Verein - Stiftung - GmbH

Ihr direkter Kontakt zu uns Telefon 05198-987030

Zuwendungen aus dem ELER-Fonds

 

Zur Durchführung der vielfältigen Arbeiten auf unseren Flächen erhält die VNP Stiftung Naturschutzpark Lüneburger Heide Zuwendungen der EU aus verschiedenen Maßnahmen:

Die Europäische Union (EU) verfolgt das Ziel, Europa wirtschaftlich und nachhaltig weiterzuentwicklen. Eine wichtige Rolle spielen hierbei auch die ländlichen Räume. Niedersachsen und Bremen fördern die ländlichen Räume im Zeitraum von 2014 bis 2020 mit dem gemeinsam aufgestellten ELER-Programm PFEIL („Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum Niedersachsen und Bremen 2014-2020"). Damit setzen sie wichtige Impulse für eine umweltverträgliche Landwirtschaft und die nachhaltige Entwicklung der ländlichen Räume.

Aus dem PFEIL-Programm erhält die VNP Stiftung Naturschutzpark Lüneburger Heide Förderungen in den Maßnahmen: 

„Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen"

Mit diesen Maßnahmen werden landwirtschaftliche Betriebe bei der Erhaltung und Verbesserung der Umweltsituation unterstützt. Ziel ist eine nachhaltige und ressourcenschonende Bewirtschaftung in Bezug auf Artenvielfalt, Boden, Wasser und den Schutz des Klimas. 

Die Förderung wird durch die Europäische Union und zum Teil vom Bund mitfinanziert.

Die VNP Stiftung Naturschutzpark Lüneburger Heide nimmt aktuell mit folgenden Maßnahmen teil:

: strukturreiche Blühstreifen (BS12)
: mehrjährige Schonstreifen für Ackerwildkräuter (BS3)
: Besondere Biotoptypen - Beweidung (BB1)
: Ökologischer Landbau (BV1)
: Ökologischer Landbau, Zusatzförderung Wasserschutz (BV3)


„Ausgleichszulage"

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind. Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.


„Erhalt und Entwicklung von Lebensräumen und Arten" (EELA)

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Vorhaben zur Erhaltung, Entwicklung und Wiederherstellung von Lebensräumen und Arten der ländlichen Landschaften im Land Niedersachsen und in der Freien Hansestadt Bremen

Mit dieser Maßnahme werden Erhalt, Entwicklung und Wiederherstellung von Lebensräumen und deren Arten in ländlichen Landschaften unterstützt. Ziel ist die
Sicherung des europäischen ökologischen Netzes „NATURA 2000" und der biologischen Vielfalt.

Grundlagen:
Verordnung (EU) Nr. 1305/2013 über die Förderung der Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds (EU-Förderperiode 2014 bis 2020)

Entwurf des künftigen ELER-Programms Niedersachsen und Bremen (PFEIL)

 

Aktuelle Projekte:

Opens internal link in current window"Heidebrand als traditionelle Kulturlandschaftspflege – Anschaffung von Geräten"

"Neubau eines Schafstalles für die Schnuckenherde Pietzmoor-Komplex" - abgeschlossen


"Spezieller Arten- und Biotopschutz" (SAB)

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung spezieller Arten- und Biotopschutzmaßnahmen in der Agrarlandschaft zur Erhaltung und wertvoller Lebensräume und Arten sowie zum Erhalt und zur Verbesserung der biologischen Vielfalt im Land Niedersachsen und in der Freien Hansestadt Bremen

Mit dieser Maßnahme wird die Durchführung von Biotopschutzmaßnahmen in der Agrarlandschaft unterstützt. Ziel ist die Sicherung des europäischen ökologischen Netzes „NATURA 2000", der Naturschutzgebiete und Großschutzgebiete.

Grundlagen:

Verordnung (EU) Nr. 1305/2013 über die Förderung der Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds
Entwurf des künftigen ELER-Programms Niedersachsen und Bremen (PFEIL)

Aktuelle Projekte:

Opens internal link in current window"Birkhuhn und wertgebende Arten der Heidelandschaft"

Opens internal link in current window„Erhalt und Entwicklung von Wiesenvogelarten im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide“

Opens internal link in current window„Fortsetzung der Hochmoor-Renaturierungsmaßnahmen im Pietzmoor-Komplex“

 

 

 

Nach oben

Seite als PDF drucken