VNP - Hüter der Heide

Verein - Stiftung - GmbH

Ihr direkter Kontakt zu uns Telefon 05198-987030

European Diploma for protected areas

Das Europäische Diplom für geschützte Gebiete ist erstmals 1967 dem Naturschutzgebiet Lüneburger Heide verliehen worden. Es besitzt eine Geltungsdauer von 5 Jahren und wurde seitdem nach jeder turnusgemäß erfolgenden Überprüfung verlängert.

Voraussetzung ist eine europäische Bedeutung natürlicher oder naturnaher Gebiete. Das Diplom soll die biologische, geologische und landschaftliche Vielfalt sichern.

Erste Landschaft in Deutschland

Am 30. Oktober 1967 beschloss der Ministerrat des Europarates nach vorangegangenen umfangreichen Erhebungen und Erörterungen, fünf große Nationalparke bzw. Naturschutzreservate wegen ihrer europäischen Bedeutung ihrer Erhaltung und beispielhaften Pflege öffentlich auszuzeichnen: zwei schwedische sowie den Schweizer Nationalpark, das Naturschutzgebiet der Krimmler Wasserfälle, das unmittelbar an unseren Tauernpark in Österreich angrenzt, und schließlich das Naturschutzgebiet Lüneburger Heide.

Es ist die erste und einzige Landschaft der Bundesrepublik, die in dieser bemerkenswerten Weise ausgezeichnet wurde. Werk, Arbeit und Opfer vorausgegangener Generationen sowie das Schaffen und Bemühen der Lebenden sind damit weithin sichtbar in beglückender Weise anerkannt worden.
(Alfred Toepfer, Naturschutz und Naturparke, Heft 47, 4. Vierteljahr 1967)

29. Mai 1968: Übergabe der Urkunde auf dem Wilseder Berg. v.l.: Prof. Sur, Kultusminister Langeheine, Senator Kramer, Alfred Toepfer
v.l.n.r.: H. Höper (Vorsitzender Naturparkregion Lüneburger Heide e.V.), M. Fasel (i.A. des Europarat vor Ort), W. Holtmann (Vorsitzender des VNP) mit dem 1. Diplom von 1967
Originaltext des Europa-Diploms
 

Nach oben

Seite als PDF drucken